Isolation seelisch überwinden

In Indien wurde der Lockdown verlängert bis zum 3. Mai. Die Regeln sind strenger geworden und werden auch stärker kontrolliert. Das bedeutet, dass wir uns immer mehr in unsere Gemeindewohnung zurückziehen. Als Trost habe ich diese Ideen gefunden für alle, die unter Isolation oder dem Lockdown leiden:

Hör auf darüber zu schimpfen, dass Du das Haus nicht verlassen kannst. Danke Gott, dass Du am besten Ort bist, den es gibt: zu Hause, umgeben von Menschen, die Dich lieben. Verwandle Dein Haus in eine wunderbare Bleibe: In einen Ort der Nähe und nicht der Distanz. Sieh doch mal Deine Situation mit anderen Augen:

Mach Dein Haus zu einem Fest: Hör Musik, singe, tanze …

Mach Dein Haus zur Kirche: Bete, meditiere, frage, danke, lobe, bitte, teile Online-Andachten und Gottesdienste …

Mach aus Deinem Haus eine Schule: Lese, schreibe, zeichne, male, studiere, lerne, lehre …

Mach aus Deinem Haus ein Geschäft: Ordne, organisiere, beschrifte, verändere, verkaufe, verschenke …

Mach aus Deinem Haus ein Restaurant: Koche, esse, koste, kreiere Rezepte, ziehe Gewürze, pflanze einen Garten …

Jedenfalls: Mache Dein Haus, Deine Familie zu einem Ort, in dem die Liebe wohnt.

(Von Preeti aus der indischen Global Expat Community übernommen und ins Deutsche übersetzt am 2.4.2020)

Leave a Reply