Dussehra lautstark!

Heute am 8. Oktober ist Feiertag: Dussehra. Unser Angestellter Rajan hat frei. Auf der Suche nach einem offenen Laden sind die Straßen auffallend wenig befahren. Banken und Post haben zu. Wir fühlten uns ein bisschen wie Sonntag und verwöhnten uns mittags in einer Pizzeria mit zwei sehr leckeren Beispielen ihrer Holzofen-Backkunst.

Abends wurden wir durch Knaller aufgeschreckt und bald darauf zog uns ein Trötengetöse auf die Hauptstraße. Jugendliche bliesen lautstark auf Plastiktröten wie bei uns im Stadion. Menschentrauben auf der Kreuzung machten es den Autos und den Bussen schwer durchzukommen. Der Eismann hatte Hochbetrieb. Daneben eine Fressbude und ausgebreitet auf dem Boden bunte Glitzersachen zum Fest.

Was wird gefeiert? Jagjit Arora schrieb uns: der Sieg des Guten über das Böse. Dahinter steht der uralte Hindu-Epos „Ramayana“. Gott Ramas Frau Sita wurde von dem zehnköpfigen Dämongott Ravana entführt. Das lässt sich Rama nicht gefallen. In einer große Schlacht wird Ravana schließlich durch Rama mit seinem Bogen besiegt. Das Töten des zehnköpfigen Dämons nennt man Dussehra. Präsident Moodi ist auf einem Foto mit gespanntem Bogen zu sehen: Moodi, der das Böse besiegt. Die Jungs auf der Straße helfen lautstark dabei mit.

Schreibe einen Kommentar