Default image

Wolfgang Leuschner

Barbaratag

Reisen können wir schon ein Dreivierteljahr nicht mehr. Doch in meinen Reise-Infos möchte ich Euch auf eine Reise durch die Adventszeit mitnehmen. Eine Zeitreise, die am 1. Adventssonntag (dieses Jahr am 29.November) begonnen hat und zu Weihnachten im Stall beim…

Winter

Heute fiel der erste Schnee auch in München. Spät, erst am Morgen, die Hessen waren viel früher und heftiger dran. Aber immerhin: 2 bis 3 Zentimeter. Das ist mein erster Schnee seit sechs Jahren, den ich wieder unter meinen Schuhen…

30 Jahre Tag der Deutschen Einheit

Könnt Ihr Euch noch an den allerersten Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 1990 erinnern? Ich war als Circus und Schaustellerseelsorger auf dem Cannstatter Volksfest. Die Schausteller und Marktkaufleute hatten einen zusätzlichen Feiertag geschenkt bekommen. Das Wetter war außergewöhnlich…

Warten – Zeit für Projekte

„Ich habe schon lange nichts von Dir gelesen, Wolfgang. Ich warte auf neue Nachrichten,“ rief mich kürzlich ein guter Freund an. Grund genug, wieder etwas von mir hören zu lassen. „Wolfgangs Reisen“ sind erst mal vorbei, zumindest die weiten. Herta…

Corona-Komet Neowise

Am Sonntag, den 19. Juli habe auch ich abends zwischen 23 und 24 Uhr den Kometen Neowise ganz bequem von unserem Wohnwagenplatz am Pilsensee bei Herrsching sehen können. Mit meinem Fernrohr, aber auch mit bloßem Auge, wenn man weiß, wo…

Quarantäne

In der Heimat erwartete uns die häusliche Quarantäne. Das verlangt die „Einreise-Quarantäneverordnung des Freistaates Bayern vom 16.06.2020 auf Basis des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)“, weil wir aus dem Risikoland Indien kamen. Drei Seiten per E-Mail geschickt schrieben uns vor, was zu tun…

Heimat – zum Abschied von Delhi

Am 18. Juni durfte Lufthansa endlich den ersten Versorgungsflug von Delhi nach München starten. Wir waren dabei und damit war endlich die Zeit in Nordindien, Bangladesch und Nepal zu Ende gegangen. Lange Warteschlangen im Flughafen – eine von vieren haben…

12 Wochen Lockdown – und wir leben

Seit 12 Wochen sind wir im Lockdown. Als Angehörige der Risikogruppe der über 65 Jährigen sind wir gehalten, unser Haus nicht zu verlassen. Herta tat dies praktisch gar nicht mehr außer zwei Dienstfahrten in die Schule. Ich ging einmal die…

Endzeit

Corona-Pandemie Nicht nur unsere Zeit in Delhi geht hoffentlich bald zu Ende. Die Zeichen in Delhi stehen auf „Endzeit“. Millionen Inder sind geplagt von den Auswirkungen der Corona Pandemie. Die wenigsten, weil sie selbst erkrankt sind oder einen Verstorbenen betrauern.…

Pfingsten

Wir sind noch im Lockdown 4.0. Ab morgen in einer neuen Phase, sozusagen ein etwas gelockerter Lockdown 5.0. Doch Gottesdienst offen und live feiern können wir nach wie vor nicht. Also schuf ich wieder einen Online-Gottesdienst zum Pfingstfest. Pfingsten ist…